Start
Typen
Städte
Vorgänger
Im Einsatz
Im Ausland
Arbeitswagen
Museumswagen
Abseits der Schiene
Kurioses
Restaurierung
Im Modell
Gästebuch
Impressum
Links
Recherche
Quellenverzeichnis
www.rekowagen.de
www.trambudgie.de
Letzte Änderung dieser Seite: 22.11.2012: Verbleib Nordhausen 63 und 64 aktualisiert.
www. Gothawagen .de - Abseits der Schiene
Dresden 201 602 als Blickfang vor dem Theater der Jugend Der Dresdner Triebwagen 201 602 ex 213 108 ex 1578II stand lange Zeit vor dem Theater Jungen Generation in Dresden-Cotta an der ehemaligen Strecke nach Cossebaude. Dies ist immerhin der zweitälteste T57, der noch existiert.
Foto: Christoph Heuer, 30.1.2001.
Einige Gothawagen wurden nach dem Ausscheiden aus dem Betrieb an private Käufer veräußert. Der neue Einsatzzweck ist höchst unterschiedlich. Einige Fahrzeuge sind Teil einer Gaststätte, andere dienen als originelle Gartenlaube oder als Aufenthaltsraum. Der Dresdner Wagen 201 602 wurde am Theater Junge Generation aufgestellt, um für das dort aufgeführte Musical "Linie 1" zu werben. Das Musical läuft nicht mehr, der Wagen aber stand dort noch lange. Ein Brandenburger Beiwagen diente 1992 der Partei "Die Grünen" in Berlin im Wahlkampf. Die Berliner Großraumwagen 3863 und 3914II schließlich wurden privat erworben und abgestellt, um sie zu einem geeigneten Zeitpunkt als Museumswagen in Magdeburg einzusetzen.
Zumindest sieben privat erworbene Wagen wurden mittlerweile zerlegt: Bei den zweiachsigen Triebwagen waren dies der Brandenburger Triebwagen 111, den es nach Bad Arolsen verschlagen hatte, der Frankfurter Triebwagen 30 bei der Feuerwehrschule Eisenhüttenstadt. An Beiwagen wurden der Dresdner Beiwagen 263 045, der als erster Gothawagen in den alten Bundesländern einige Zeit als Aufenthaltsraum für ein Altersheim in Hamburg-Farmsen diente und der Jenaer Beiwagen 195, der in der Nähe von Görlitz war zerlegt. Gleich drei Gelenkwagen wurden verschrottet: Gotha 210, der bei einer Diskothek in Ilmenau war und Nordhausen 63 und 64 bei der Kulturschmiede in Nordhausen.
Der Triebwagen 103 aus Jena, der bereits an ein Museum in Radeburg verkauft war, ist zu einem Verkehrsbetrieb zurückgekehrt, zur Kirnitschtalbahn in Bad Schandau, ebenso der oben gezeigte Wagen 201 602 aus Dresden, der nach Woltersdorf ging..
In der Tabelle sind alle Gothawagen aufgeführt, von denen ein Verkauf bekannt ist. Das weitere Schicksal nachzuvollziehen, ist recht schwierig, da die meisten Wagen aus dem Blickfeld von Straßenbahnfreunden verschwinden. Von daher ist nicht auszuschließen, daß einige hier noch aufgeführte Wagen nicht mehr existieren. Hinweise werden gerne angenommen.
Mail:  gotha (ät) gothawagen.de.


aktuell erhaltene Gothawagen, die an Privatleute und sonstige Institutionen verkauft wurden
Nummer
Typ
Baujahr
Herkunft
Bemerkungen
Berlin 3863 T4-62 1964 1993 ex Berlin 218 063, 1970 ex Berlin 8064, 1970 ex Magdeburg 441 12.7.1996 an privat in Magdeburg,  2010 an ArtDepot Magdeburg
Berlin 3914II B4-61 1963 1993 ex Berlin 268 114, 1970 ex Berlin 3115, 1969 ex Magdeburg 566 1997 an privat bei Magdeburg, 2010 an ArtDepot Magdeburg
Brandenburg 162 T2D 1968 1972 ex Brandenburg 18II, 1969 ex Brandenburg 56 1998 verkauft nach Bielefeld (privat)
Brandenburg 206 B57 1958 1972 ex Brandenburg 78II, 1967 ex Brandenburg 71 197x GR Raw Sw, 1992 an privat in Berlin
Brandenburg 272 B2D 1967 1986 ex Halle 431 April/Mai 1998 an privat in Zaschwitz bei Halle
Cottbus 99 T57E 1957 1998 ex Frankfurt/Oder 54II, 1979 ex Erfurt 121 vor 1974 GR Raw Sw, 1993 Partywagen, 2001 an Flugplatzmuseum Cottbus, später an DDR-Museum Burg, 2010 an Verein zur Erhaltung historischen Erbgutes e.V. Greiz als Straßenbahncafé
Dessau 135 B2-62 1967 1988 ex Schwerin 82 1967-1969 leihweise in Magdeburg, 4/1993 an privat in Marktredwitz
Dessau 24V T2-62 1966
Verkauf an privat in Marktredwitz
Dresden 201 605 T57 1957 1992 ex Dresden 213 109, 1971 ex Dresden 1579" 1995 an Bowlingbahn in Leipzig-Markkleeberg
Dresden 251 603 B57 1961 1992 ex Dresden 263 044, 1971 ex Dresden 1460, 1966 ex Chemnitz 920 nach Dresden 30.8.1966, 1995 an Bowlingbahn in Leipzig-Markkleeberg
Jena 107 T59 1961 1993 ex Jena 6600/078, 1981 ex Jena 127, 1964 ex Jena 13II 20.2.2003 nach Hamburg (Solarbahn), Umbau nicht zustande gekommen, weiterer Verbleib unbekannt
Jena 109IV T57 1958 1993 ex Jena 6600/100, 1992 ex Görlitz 4"' 10/2002 Campingplatz "Unter dem Jenzig" in Jena/Ost
Jena 113
T57
1958
1993 ex 6600/141, 1992 ex Görlitz 15''', 1967 ex Halle 523 (nach anderer Quelle ex Halle 522)
25.9.2002 an Automuseum Fichtelberg
Jena 118
T57
1960
1993 ex 6600/190, 1992 ex Görlitz 21IV, 1983 ex Nordhausen 48, 1972 ex Gera 151
9/2005 an privat in Sachsen
Jena 141 T2-62 1965 1993 ex Jena 6630/067, 1981 ex Jena 135 verkauft nach Dornburg
Jena 142
T2D
1967
1993 ex Jena 6630/075, 1981 ex Jena 136
Gaststätte in Raddusch
Jena 144 T2D 1968 1993 ex Jena 6630/114, 1987 ex Gera 177, 1973 ex Halle 812 1998 abgestellt, 1999 nach Freiberg/Sa., 2010 an Verein "Boveraclub" in Liberec/CZ
Jena 149 T2D 1968 1993 ex Jena 6630/091, 1981 ex Jena 138II, 1976 ex Jena 139, 1972 ex Halle 824 1994 Wagenkasten an Gaststätte Berlin Kurfüstendamm
Jena 167
B57
1959
1993 ex Jena 6610/231, 1992 ex Brandenburg 208, 1972 ex Brandenburg 76'', 1967 ex Brandenburg 66
9/2005 an privat in Sachsen
Jena 196 B2D 1968 1993 ex Jena 6640/165, 1981 ex Jena 267, 1972 ex Halle 476 9.3.1998 an IG Wartburg in Dornburg/Saale
Leipzig 1155II G4-61 1962 1985 ex Leipzig 1116 1982 abgestellt, 1990 an Disco in der Schweiz
Leipzig 1186 G4-65 1965
1990 an Disco in der Schweiz
Leipzig 1199 G4-65 1967
1990 an Disco in der Schweiz
Naumburg 34 T59 1960 1994 ex Frankfurt/Oder 34II Wagenkasten 21.8.2004 an Tischlerei Schulze in Naumburg
Naumburg 007 B57 1961 1995 ex 13II , 1994 ex Frankfurt/Oder 108II Wagenkasten 2004 an Discothek
Plauen 62 T57 1957
197x GR Raw Sw
Plauen 75 T2-62 1964
1993 Atw Schleifwagen, 1994 verkauft
Rostock 713 G4-61 1964 1984 ex Rostock 13'' 1995 als Übungsobjekt an Hafenfeuerwehr Rostock
Rostock 788 T2-62 1966 1984 ex Rostock 64, 1975 ex Chemnitz 835 1995 verkauft an privat in Klein Freienholz (bei Sanitz)